Neue Züchtungstechnologien und alte Sorten

16.11.2017 | 09:00 to 16:45

Inforama Rütti, Zollikofen bei Bern

PGREL Fachtagung 2017 der SKEK
Die PGREL Fachtagung wird jährlich durch die Schweizerische Kommission für die
Erhaltung von Kulturpflanzen, SKEK, organisiert. An der Tagung treffen sich die ver-
schiedenen Akteure aus dem Bereich der phytogenetischen Ressourcen für Land-
wirtschaft und Ernährung (PGREL) und dem Nationalen Aktionsplan (NAP) und diskutieren ein aktuelles Thema. Die Mitglieder des Vereins SKEK sind Organisationen, die sich alle in der Schweiz für die Erhaltung und nachhaltige Nutzung von alten Kulturpflanzen einsetzen. Mehr über uns erfahren Sie unter www.cpc-skek.ch

  • Züchtungstechniken im Kontext des biologischen Landbaus: Pierre Hohmann, Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL Schweiz
  • Exigences légales du matériel de multiplication végétal: Markus Hardegger, Office Fédéral de l‘agriculture OFAG
  • Pflanzen und Patente: Alexander Pfister, Eidgenössisches Institut für Geistiges Eigentum IGE
  • Nutzung der genetischen Vielfalt in der Apfelzüchtung: Markus Kellerhals, Agroscope
  • Züchterische Verbesserung einer alten Landsorte anhand heutiger Rahmenbedingungen: Karl Schmied, Universität Hohenheim (DE) & Hans Oppliger, Verein Rheintaler Ribelmais
  • Erfolg mit «Entwicklungszüchtung» bei Gemüse: Robert Zollinger, Hortiplu

Webseite
http://www.cpc-skek.ch/jaehrliche-fachtagung.html

 

 

<- Back to: Event Details