Symposium Hotspot Biodiversität am südwestlichen Dinkelberg

22.04.2017 | 09:00 to 16:30

Haus der Begegnung, Festsaal, Grenzach-Wyhlen, Deutschland

Der südwestliche Dinkelbergrand gehört zu den 30 bundesweiten Hotspots der Artenvielfalt. Die Region ist einer der wichtigsten Drehscheiben der (Ein)Wandung von Arten im Klimawandel.

In den Jahren 2008-2011 haben über 50 ehrenamtlich tätige Fachleute die biologische Vielfalt im südwestlichen Dinkelbergrand und im Rheintal erfasst. Mittlerweile sind 4300 Arten nachgewiesen.

Der Anlass päsentiert ausgewählte Ergebnisse der Studie, sowie den druckfrischen Sonderband der Mauritiana (Altenburg).

Am Symposium werden Naturschutzaspekte diskutiert und der herausragende Wert dieser Biodiversität erläutert.

Grenzach-Wyhlen soll künftig ein Schwerpunkt des Biodiversitäts- bzw. Ökosystem-Monitorings bezüglich Klimawandel im Land Baden-Württenberg werden.

Der Anlass ist kostenlos. Eine formlose Anmeldung per e-Mail ist erbeten, möglichst bis 18. April mit Name und Wohnort an: Ssymanka-at-t-online.de

Kontakt
Ssymanka-at-t-online.de

Flyer Symposium [PDF / 2.1 MB]

Organisation

  • Axel Ssymank, Bundesamt für Naturschutz, Bonn
  • Dieter Doczkal, Zoologische Staatssammlung Münschen, Deutschland
  • Herwig Eggers, BUND/NABU Ortsgruppe
<- Back to: Event Details